Skip to main content
02. März 2022

FPÖ Hernals bleibt dabei: Ohne Alternative kein Radweg von Dornbach nach Neuwaldegg

Verkehrskommission legt fest: Aus der Radspur in der Vollbadgasse werden wieder Parkplätze

Im Herbst 2020 und Frühjahr 2021 veranlasste die Bezirksobfrau der FPÖ Hernals, Mag. Ulrike Nittmann, zwei Presseaussendungen – die erste gemeinsam mit Klubobmann BR Kurt Kossek und die andere mit der Wiener Landtagsabgeordneten und Gemeinderätin Veronika Matiasek - worin klare Kritik geäußerte wurde, dass durch die Einrichtung eines baulichen Radwegs von Dornbach nach Neuwaldegg in der Alszeile 160 Parkplätze zum Opfer fallen würden. Die Konsequenz wäre, dass die Anrainer zwar für ein Parkpickerl zahlen müssen, dafür aber am Wohnort keinen Parkplatz finden und in Anspruch nehmen können.

Die FPÖ Hernals vertrat immer die Meinung, wenn aufgrund eines Radwegs Parkplätze wegfallen, müsste es zumindest eine Alternative geben. Das Einplanen einer Garage im Bereich Vollbadgasse wäre z.B. eine sinnvolle Möglichkeit gewesen, um überhaupt an ein solches Projekt - das von 2017 bis zur letzten Bezirksvertretungssitzung der vergangenen Legislaturperiode im September 2020 in der Schublade geruht hat - heranzutreten. Ein Radweg in der Alszeile ohne Alternative wird von der FPÖ als reine Schikane angesehen.

2021 startete mit Unterstützung der anderen Parteien ein Pilotprojekt und die Alszeile wurde zu einem temporären Radweg erklärt, in der tagsüber keine Autos bzw. Fahrzeuge auf dem Parkstreifen abgestellt werden dürfen.

Die Verkehrskommission in Hernals entschied nun aber, dass aus der Radspur in der Vollbadgasse wieder Parkplätze werden (in denen Fahrzeuge jederzeit abgestellt werden dürfen). Eine Studie der MA 46 hatte Frequenzzahlen ergeben, die eindeutig belegen, dass  der Radweg in der Vollbadgasse nicht angenommen wurde. Darüber hinaus hat die Apotheke durch den Wegfall der Stellplätze maßlos gelitten. Beide Schlussfolgerungen waren für die FPÖ-Fraktion von Anfang an vorhersehbar, trotzdem kann man erfreulicherweise feststellen: Die Vernunft hat mit dieser Entscheidung gesiegt!

Hier können Sie die Presseaussendungen und Berichterstattung zur Entscheidung der Verkehrskommission nachlesen:

https://www.meinbezirk.at/hernals/c-lokales/unveroeffentlichte-zahlen-sind-wertlos_a5185189?ref=curate

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200917_OTS0185

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210430_OTS0165

 

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.