Skip to main content
30. April 2021

FP-Nittmann/Matiasek: Radweg in der Alszeile ist reine Schikane

Zulasten der Anrainer müssen 160 Parkplätze für diese Radweg-Umsetzung weichen

Kritik an der Umsetzung des Radwegs in der Alszeile in Dornbach üben die Bezirksparteiobfrau der FPÖ-Hernals Ulrike Nittmann und FPÖ-LAbg. Veronika Matiasek. „Das jetzt doch kommende rot-grüne „Pilotprojekt“ eines Radweges in der Alszeile ist reine Schikane. Die Bewohner werden völlig im Dunkeln gelassen, wenn es um Details der Umsetzung geht. Hier werden 160 Parkplätze vorerst untertags geopfert, wobei zu erwarten ist, dass der Radweg nach Ablauf der Pilotphase zu einer Dauereinrichtung wird. Leidtragende sind wieder einmal die Anrainer, die für keinen Parkplatz trotzdem das Parkpickerl zahlen müssen“, so Nittmann und Matiasek.

Die FPÖ habe als „Ausgleich“ die Errichtung einer Anrainergarage in der Vollbadgasse gefordert, was jedoch von SPÖ und Grünen abgelehnt worden sei. „Wenn aufgrund eines Radweges Parkplätze wegfallen, muss es eine Alternative geben. Die Garage wäre eine sinnvolle Möglichkeit gewesen“, so die beiden FPÖ-Politikerinnen.

Quelle:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210430_OTS0165/fp-nittmannmatiasek-radweg-in-der-alszeile-ist-reine-schikane

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.