Skip to main content
30. Jänner 2020

FP-Nittmann: Sima, Stadt Wien und Finanzminister Blümel müssen jetzt Finanzierung der U5-Verlängerung sicherstellen

Stadträtin Sima schließt sich jahrelanger FPÖ-Forderung an und will jetzt auch die U5 an die Vorortelinie bis zur S45 Hernals anbinden

„Endlich setzt sich auch bei der Wiener SPÖ die Vernunft in dieser Sache durch“, freut sich die Hernalser FPÖ-Bezirksparteiobfrau Stadträtin Ulrike Nittmann über das plötzliche Einlenken Simas. Dass diese nun Gesprächsbereitschaft über eine Anbindung der U5 an die Vorortelinie bis zur S45 in Hernals zeige, sei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. „Jetzt hängt es daran, dass sich Sima in ihrer Stadtregierung und bei Finanzminister Blümel durchsetzt und die zurecht geforderte Finanzierung sicherstellt“, erklärt Nittmann.

Die FPÖ fordert seit Bekanntwerden der U5-Pläne eine Fortführung der Linie bis zur Vorortelinie, um eine Verknüpfung hochrangiger Verkehrsmittel sicher zu stellen. Die ursprünglichen Pläne sahen vor, die neue U5 nur bis zum Elterleinplatz zu führen, was ein Umsteigen auf die im Bezirk wichtige und unentbehrliche Vorortelinie nur über die völlig überlastete Linie 43 möglich machen würde. „Wenn man den Bürgern das Umsteigen auf die Öffis schmackhaft machen möchte wäre das die denkbar dümmste Lösung“, kommentiert Nittmann.

Durch das überraschende Aufspringen Simas auf den FPÖ-Zug bis zur Vorortelinie ergäben sich jetzt reelle Chancen, dass die U5 tatsächlich weitergeführt wird als bisher geplant. „Wir setzen hier auf die Vernunft und bieten Sima jede Unterstützung der Freiheitlichen an, um diese für alle Öffi-Nutzer beste Lösung zur Umsetzung bringen zu können“, so Nittmann abschließend.

(Quelle: https://www.ots.at/app/presseaussendung/OTS_20200130_OTS0103 )

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.