Skip to main content
25. Mai 2020

Betty-Fischer-Weg erhielt durch FPÖ Antrag Zusatztafel zur Erläuterung

Würdigung vom "Lercherl von Hernals" zum 50. Todestag

Die FPÖ Hernals beantragte die Anbringung einer Erläuterungstafel beim Betty-Fischer-Weg am Heuberg zu Ehren der Namensgeberin, was in der Bezirksvertretung vom 6. März 2019 einstimmig beschlossen wurde. Anlass für die Initiative war der 50. Todestag der berühmten Wiener Sängerin, die im Jänner 1969 verstarb und unter dem Namen „Lercherl von Hernals“ in die Geschichte einging.

Es wäre wünschenswert gewesen, wenn die Tafel zur Erinnerung in Anbetracht des Jubiläums der populären Sängerin aus Hernals bereits im Vorjahr angebracht worden wäre, zumal im Rahmen der Bezirksfestwochen 2019 Herr Prof. Dr. Georg Hauer die Bedeutung dieser herausragenden Persönlichkeit bei seinem Vortrag eindrucksvoll hervorgehoben hat. Die gelernte Schneiderin nahm aufgrund ihrer Ambitionen zur Sängerin Unterricht und entwickelte einen Sopran mit über dreieinhalb Oktaven. Sie kam über das Raimundtheater und das Ronacher an das Theater an der Wien. Wer mehr über die Künstlerin erfahren möchte, findet im Bezirksmuseum Hernals eine eigene Vitrine vor, die eine Dauer-Dokumentation der Diva der silbernen Operettenära präsentiert. Außerdem erhielt das „Lercherl von Hernals“ ein Ehrengrab auf dem Hernalser Friedhof (Gruppe 48, Nummer 11) und im Jahr 1999 wurde der Betty-Fischer-Weg in Hernals nach ihr benannt.

Es bedurfte zwei zusätzlicher Anfragen der FPÖ, eine im Dezember 2019 und eine andere im heurigen Februar, bis der FPÖ Antrag auf Anbringung der erläuternden Zusatztafel nun endlich erfüllt wurde und die Hernalserin Betty Fischer eine weitere gebührliche Ehrung erhielt um nicht in Vergessenheit zu geraten.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.