Skip to main content
12. August 2020

FP-Nittmann: Noch immer keine Klarheit um U5-Anschluss an Vorortelinie

FPÖ fordert seit Jahren vernünftiges Verkehrskonzept; SPÖ und Grüne stellen sich taub

 „Der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel ist zu forcieren, offenbar scheitert Rot-Grün an ihren Wahlversprechen“, bringt die Bezirksparteiobfrau der FPÖ-Hernals, Stadträtin Mag. Ulrike Nittmann, die aktuelle Situation rund um den Bau der U5 auf den Punkt. Die FPÖ fordert seit Jahren den Anschluss der U5 an die Vorortelinie; SPÖ und Grüne wollen die neue U-Bahn am Elterleinplatz „quasi im Nichts“ enden lassen, obwohl auf Bezirksebene der Beschluss, die U5 weiter zu führen, längst beschlossen ist.

„Die von Rot-Grün an den Tag gelegte Verschleppungstaktik bedeutet für die Zeit nach der Wahl nichts Gutes. Ich befürchte ein weiteres Beispiel für Misswirtschaft und Hilflosigkeit, wenn es darum geht wichtige infrastrukturelle Vorhaben zu realisieren. Die U5 darf nicht der rot-grünen Inkompetenz und Verantwortungslosigkeit, die sich schon bei KH-Nord eindrücklich gezeigt hat, zum Opfer fallen“, sagt Nittmann

„Wir fordern den Ausbau U5 bis Hernals zur S45. Alles andere wäre nicht nur völlig absurd, sondern in all den Bemühungen der Stadtregierung, den Wienern den Umstieg auf die Öffis schmackhaft zu machen, auch ein Schuss ins eigene Knie“, stellt Nittmann abschließend klar.

(Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200811_OTS0102/fp-nittmann-noch-immer-keine-klarheit-um-u5-anschluss-an-vorortelinie )

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.